Dienstag, 14. Oktober 2014

Kürbis-Zucchini-Küchlein

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich einen schnellen und luftig leichten Snack für euch! Es ist Herbst und mein Lieblingsgemüse, der Kürbis, hat Hochsaison. Egal ob als Suppe, als Süßigkeit oder als Spaghetti-Ersatz, bei mir darf die orangene Allzweckwaffe nicht fehlen <3 Da es nicht mehr weit ist bis Weihnachten (OMG knapp 2 Monate noch!!) und die Zeit des Pfunde Sammelns ansteht, greife ich gerade jetzt in der Übergangszeit zu leichteren Mahlzeiten. Yammie, Küüüürbis!!

Zutaten für ca. 14 Küchlein:

400g Butternut Kürbis,
2 Zucchini,
1/2 Avocado,
4 Scheiben Toastkäse,
6 Eier,
etwas Salz, Rosmarin, Dill, Pfeffer,
3 Frühlingszwiebeln,

Für die Haube (optional):
100g Schmand,
etwas Kräutersalz, Pfeffer, Chili-Flocken,
etwas Zitronenessenz (oder 1/2 TL Zitronensaft),

Rezept:

Den Kürbis und die Zucchini fein säuberlich waschen (beides wird mit Schale verwendet), den Strunk entfernen, beim Kürbis noch die Kerne entfernen, beides in grobe Stücke schneiden und mit der Küchenmaschine zerkleinern. Die Stücke sollten noch sichtbar sein, aber die Masse darf nicht zu grob sein. Die Avocado von der Haut entfernen, und zusammen mit dem Käse ebenfalls in den Mixer geben.

Als nächstes kommt das "Bindemittel". Die Eier zusammen mit den Gewürzen/Kräutern in einen Shaky oder eine Schüssel geben und verquirlen. Die Frühlingszwiebel waschen, welkes Grün und Strunk entfernen und in feine Ringe schneiden. Die Ei-Masse und die Frühlingszwiebel nun mit in den Mixer geben und verrühren (nicht weiter zerkleinern! Beim ThermoMix heißt dies "Linkslauf").


Ich verwende meist Silikonformen, für die Küchlein eignet sich natürlich am besten eine Muffinform. Da die Konsistenz im gebackenen Zustand noch sehr locker ist, würd ich euch empfehlen
Papierförmchen in die Muffinform zu stellen und diese dann bis zum Rand mit der Masse füllen. Die Form in den auf 180° vorgeheizten Backofen geben und für ca. 40 Min bei Ober-/Unterhitze backen. Testet nach ca. 30 Min. mit einem Holzstäbchen ob das Küchlein in der Mitte schon fest ist.


In der Zwischenzeit den Schmand mit den übrigen Zutaten vermengen. Die Küchlein nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und weitere 10 Min. ruhen lassen. Die gebackene Masse "setzt" sich dann etwas. Mit Schmandhaube dekorieren und servieren. Einfach luftig locker leicht!

Tipp: Falls ihr ein festeres Küchlein haben möchtet, könnt ihr dies mit der Zugabe von Couscous oder Quinoa erreichen. Wie z.B. bei meinen "True-Friends-Törtchen".

Lots of Love
Eure Krizi

Kommentare:

  1. Hmm das sieht super lecker aus ;)
    Ich traue mich irgendwie noch nicht so richtig an die "Kürbisküche" heran muss ich gestehen :D Kürbissuppe ist irgendwie nicht so meins, aber ich wollte schon lang mal ein Paar Muffins o.ä. aus Kürbis machen.. Ich meine, Karottensuppe schmeckt mir auch nicht, aber Karottencupcakes schon :D

    Weißt du was? Ich denke ich werde das Rezept für die Schoko-Kürbismuffins im Laufe der Woche mal ausprobieren ;)

    Liebe Grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhhhhh Chrissi, das ist eine super Idee! Die Muffins sind echt lecker und saftig. Sehr sehr cool! Sag mir dann bitte Bescheid wie es dir geschmeckt hat :)

      Glg Krizi <3

      Löschen