Donnerstag, 30. Oktober 2014

Event: Nach Halloween ist Vor Halloween - Trick or Treat!

Hallo ihr Lieben!

Einige von meinen Blogger-Freunden haben bereits total schöne Halloween Gewinnspiele oder Events veröffentlicht. Mein Beitrag kommt direkt zu Halloween! Was gibt es und was will ich eigentlich von euch?? :)

NACHTRAG 03.11.2014: Das Voting hat bereits begonnen, und zum Beitrag gehts hier lang -> 
http://kriziskitchen.blogspot.de/2014/11/event-nach-halloween-ist-vor-halloween.html

Ich bin ein totaler Ami-Fan und fand schon früh das jährlich stattfindende Halloween sehr faszinierend, ganz im Gegenteil zu Fasching, das ist so gar nicht mein Fall :) Das erste Mal mit dem Thema bin ich beim Film E.T. in Berührung gekommen. Wer von euch kann sich auch noch an das knuddelige Wesen erinnern, das als kleines Gespenst durch die Straßen irrte <3 Und nun kommt ihr ins Spiel! Ich würde gerne eure lustigsten oder schaurigsten Kostüme zu Halloween sehen.

Einfach Foto bis zum 02. November (23:59 Uhr) an mich schicken. Das Foto sollte relativ aktuell sein (dieses oder letztes Jahr ist okay), es muss von euch sein (ich übernehme keine Haftung für fremde Fotos), der Kopf kann muss aber nicht zu sehen sein und es kann auch von euren Kindern sein. Ich stelle am 03. November alle mir zugeschickten Fotos online, meine Leser dürfen dann eine Woche lang voten und der Gewinner, welcher am 09. November um 20 Uhr die meisten Stimmen hat, erhält ein von Birkmann bereitgestelltes Paket, bestehend aus einer mega lustigen Monster-Silikonform (die auch auf jedem Kindergeburtstag der Brüller sein wird, und ich fast selber behalten wollte hö hö), drei Ausstechern und einem Päckchen schwarzem Roll-Fondant (wie ich den liebe!). Vielen Dank an dieser Stelle!


In diesem Sinne "Trick or Treat!"



Rezepte der einzelnen Leckereien:

1. Hexentaler und Zauberwürfel
Hierfür habe ich einen simplen Schoko-Bananen-Teig für CupCakes verwendet. Zum einen habe ich eine Silikonform mit sechs flachen Einmündungen für die Taler und eine schmale längliche Backform für die Würfel zur Hand genommen.
Rezept für den Teig (reicht für 6 Taler, 8 Würfel, 12 E.T.´s (unter Punkt 4)):
3 sehr reife Bananen, 1 EL Zitronensaft, 1 Ei, 150g brauner Rohrzucker, 1 Pck. Vanillezucker, 100g weiche Butter, 250ml Milch, 250g Mehl, 5 EL Kakaopulver, 1 Pck. Backpulver, 1 Msp. Salz
Die Bananen schälen, klein schneiden, pürieren und mit dem Zitronensaft vermischen. Das Ei schaumig schlagen. Nach und nach den braunen Rohrzucker, den Vanillezucker, die Butter, die Milch und das Püree untermischen. Das Mehl, das Kakao- und das Backpulver sieben, vermischen und zusammen mit dem Salz unter die Eimasse heben. Den Teig gleichmäßig in die verschiedenen Formen füllen und im auf 180° vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) ca. 20-25 Min. backen. Anschließend den Teig noch etwa 15 Min. in der Form ruhen lassen, dann herauslösen und abkühlen lassen. Einfach oder?


Für die Deko benötigt ihr CakeMelts in Orange und Fondant in Schwarz. Die orangene Schokolade habe ich in zwei Schichten aufgetragen, damit die Farbe schön leuchtet! Für die Würfel habe ich den schwarzen Fondant als Band verwendet und eine kleine schwarze Schleife ausgestochen. Für die Taler habe ich die Ausstecher von Birkmann verwendet, eine Hexe, eine Katze und eine Fledermaus.

2. Mummy Lollies
Die sind wirklich sehr einfach! Ihr benötigt einen Oreo-Keks, entfernt den Keks auf der einen Seite, drückt den Stil hinein, gebt etwas flüssige Schoki drauf und klebt den Keks wieder drauf. Damit hält der Stil sicher! Anschließend verwendet ihr etwas weißen Fondant (hier habe ich einen Fondant mit Marshmallow Geschmack gewählt), dünn ausrollen und in gleichgroße Streifen schneiden. Nun nach Belieben die Streifen wie bei einer Mumie kreuz und quer legen und hinten festdrücken. Mit schwarzem und weißem Fondant Kugeln bilden um die Augen der Mumien zu formen und fertig.


3. Spider Cookies
Bei den Spider Cookies handelt es sich um die Kürbis-Kekse aus diesem Beitrag. Für das Spinnennetz habe ich ca. 20 Minuten gewartet bis der Zuckerguss etwas angetrocknet ist. Dann mit schwarzem oder braunem Zuckerstift von der Mitte anfangend eine Spirale nach außen drehen. Nun mit einem Zahnstocher von der Mitte nach außen einige "Linien" ziehen. Witziger Effekt für wenig Arbeit :))



4. E.T. nach Hause telefonieren
Für die kleinen süßen Gespenster habe ich mit dem Schoko-Bananen-Teig von den Talern einige Mini-Muffins gebacken (man kann auch CakePops machen, aber ich habe nur eine Mini-Muffins Form chi chi). Die Muffins mit einem Stil und etwas flüssiger Schoki (damit der Teig besser am Stil klebt) aufspießen und ein paar Minuten warten. Nun die obere Hälfte ebenfalls mit weißer Schoki bestreichen damit das Fondant-Kleid auf dem Muffin hält. Für das Gespenst habe ich den oben genannten Marshmallow Fondant ausgerollt und etwa 8cm (im Durchmesser) große Kreise ausgestochen. Auf die noch weiche weiße Schoki des Muffins legen und etwas fest drücken. Nun wie bei den Lollies weitere kleine schwarze Kügelchen formen und als Augen auf die Gespenster (ebenfalls mit etwas weißer Schoki) "kleben".


5. Rotwein-Strudel (aka Hexen-Kessel)
Rezept für etwa 12 kleine Strudel:
200g Margarine, 200g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 4 Eier, 1gestr. TL Zimt, 1-2 EL Kakao, 100g Schokoflocken, 1 große Tasse Rotwein, 150g Mehl, 3/4 Pck. Backpulver, 100g gemahlene Mandeln
Die Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Eier hinzufügen und nochmals schaumig rühren. Nun den Zimt, den Kakao, die Schokoflocken und den Rotwein untermengen. Anschließend Mehl und Backpulver sieben und mit den Haselnüssen unter die Masse geben und verrühren. Den Teig in die Strudelförmchen füllen und im auf 180° vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) ca. 20 Min. backen. Ab und an mit einem Holzspieß kontrollieren ob der Teig in der Mitte fest ist.


Ein kleiner Tipp von meiner Silikonform-Dealerin: Die Küchlein aus der Form nehmen, die Form kurz abwaschen und trocken reiben und anschließend 1/3 der Vertiefung mit flüssiger Kuvertüre füllen. Die Küchlein wieder in die Förmchen geben und etwas rein drücken. Ca. 1 Stunde warten bis die Schoki fest geworden ist! Wenn noch Zuckerglitter drauf soll, muss die Schoki noch mal kurz angewärmt werden, damit der Glitter besser haftet.

Soooo, das war mein Halloween-Beitrag und ich hoffe, dass die halbwegs simplen Rezepte euch noch mehr Lust auf Morgen gemacht haben. Und meine Nachbarskinder dürfen sich auf diese tolle Päckchen freuen <3

Vielen Dank nochmal an Birkmann für die ganze Unterstützung! Anbei die Dinge, die mir zur Herstellung zur Verfügung gestellt wurden:
Backform, zum Formen der flüssigen Schoki, orangene Schoki, schwarzer Fondant, zum Verpacken 
Gewinn: 
- Ausstecher Hexe, Katze und Fledermaus
- Silikonform Monster
- Plus Fondant

Nachtrag 31.10.2014: Juhu, ich hab mich mit dem Beitrag noch kurzerhand bei Ilona vom Süßblog und ihrem Event "Zauberhafte Leckereien" angemeldet. Schaut mal schnell vorbei, supersüßer Blog und a ganz liabs Mädle :)
Lots of Love
Eure Krizi

Kommentare:

  1. Hey Krizi ;)

    Die Naschereien sehen sooo lecker aus *-* ich könnte mir schonwieder die Finger lecken wenn ich an deine Kürbiskekse denke :3

    Also was das Gewinnspiel angeht, ich währe dabei ! Bietet sich sowieso grad an :D Darfst dir eins von den Bildern aus meinem Halloweenbeitrag aussuchen. ;)
    http://chrissitallys.blogspot.de/2014/11/halloween-jigsaw-und-mal-kein-essen.html
    Wenn du es extra nochmal geschickt haben möchtest sag bescheid . Ansonsten kannst dus einfach raus kopieren ;)

    Liebe grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu <3 Du bist ja ein Schatz!!
      Danke, das freut mich, ich kopier mir eins raus :)
      Liebe Grüße
      Krizi

      Löschen