Sonntag, 11. Januar 2015

Produkttest: Foodvibes Box

Hallo ihr Lieben,

ich habe es mal wieder getan...

Foodvibes hat Foodblogger gesucht, die eine neue Box mit regionalen Feinkost aus Deutschland testen. Da konnte ich nicht nein sagen! Als Foodblogger erkundigt man sich schon sehr über die Lebensmittel mit denen man arbeitet. Man versucht nachhaltig und gesund zu kochen, auf gute Tierhaltung oder Verarbeitung zu achten, weniger Lebensmittel wegzuwerfen, nicht zu oft Fleisch zu essen und natürlich regionale Metzger, Bauern usw. zu unterstützen. Gar nicht so einfach! Da kam mir die Box genau richtig, um andere regionale Hersteller kennenzulernen. Natürlich muss man sich auch den "Versandweg" der Box überlegen, aber es ist wirklich schwer alle Faktoren im Alltag zu berücksichtigen.


Foodvibes wirbt auf ihrer Seite mit folgenden Werten: "Regionale Delikatessen - Handverlesene Manufakturen - Mit Liebe zusammengestellt - 1€€ Spende pro Box". Jeden Monat stellen Feinkost-Experten eine Box bestehend aus ca. 7 Delikatessen von regionalen Manufakturen aus ganz Deutschland zusammen. Diese Produkte gibt es so nicht im Einzelhandel, sind handgefertigt und bieten eine herausragende Qualität. Und wenn man mehr über die Produkte erfahren oder sich Rezeptideen holen möchte, kann man sich diese einfach auf dem eigenen Foodvibes Blog anschauen. Die 1€ Spende, die an Projekte in der regionalen Landwirtschaft geht, haben mich auch überzeugt. Die Box kostet auf der Foodvibes Seite 29€ (versandkostenfrei) und ist jederzeit monatlich kündbar.

Und ihr wollt jetzt sicherlich wissen was in der Box drin war und wie die Produkte bei mir ankamen :)
Hier eine kleine Übersicht:


1.) Lebkuchen Schokolade von Wildbach - Feine Elisenlebkuchen-Stückchen verbinden sich mit Vollmilchschokolade. Sehr cremig und etwas crunchy durch die Lebkuchen-Stücke. Der absolute Oberknüller wäre noch Zartbitterschoki gewesen, aber die Tafel war trotzdem nicht lange auf dem Tisch!

2.) 2 Flaschen "Von Freude" Bier, Geschmacksrichtungen Ale Primeur und Boulevard - Wie der eine oder andere schon weiß trinken mein Freund und ich sehr selten Alkohol, Bier gar nicht. Deshalb kann ich hierzu leider nichts sagen, werde aber die Flaschen meinem Schwager bringen :) Mal schauen was er davon hält! Habe mich aber derweil auf der Seite http://vonfreude.de/ schlau gemacht und mir kurzzeitig überlegt, ob ich das Bier nicht doch probieren soll! Eine wirklich sehr tolle und schmackhafte Darstellung der Biere findet ihr hier.

3.) Apfelpunsch von Hunkelstide - Auch sehr frisch, fruchtig und schmackhaft. Den Packungsinhalt muss man in 2 Liter Wasser aufkochen, meiner Meinung nach sehr ergiebig das kleine Päckchen! Der Duft im Haus erinnert gleich an winterliche Weihnachtsferien :)

4.) Christmas Peppermint Marshmallow von Hello Mellow - Ihr wollt mal einen super leckeren, mega fluffigen und total frischen Marshmallow essen? Dann müsst ihr hier zu schlagen. Mein lieber Scholli!! So einen leckeren Marshmallow habe ich noch nie gegessen <3 Richtig gut!

5.) Bio-Risotto Kürbis von Reishunger - Okay, hier war ich ein kleines bisschen enttäuscht. Warum? Ich liebe Risotto und ich liebe Kürbis nur leider hat mich der Kürbis in diesem Risotto nicht wirklich überzeugt. Zusätzlich waren auf der Verpackung u.a. folgende Zutaten genannt: Maisstärke und Hefeextrakt. Ich bin weder Fan von Maisstärke noch vertrage ich Hefe. Auch wenn vermutlich nicht viel drin war, versuche ich weitestgehend darauf zu verzichten. Dennoch würde ich gerne noch andere Produkte von Reishunger testen, aber dann lieber reine Reissorten wie z.B. Jasminreis. Zusätzlich habe ich bereits mein absolutes Lieblings-Kürbis-Risotto gefunden und nachgekocht <3 Das kann leider nicht übertroffen werden chi chi

Bio-Risotto Kürbis von Reishunger mit krossgebratenen Hackfleischstreifen

6.) Wintersenf von der Schlemmerei - aus Lebkuchen und Senf. Den Senf habe ich leider noch nicht probiert, wobei ich sagen muss, dass ich mit den Jahren immer öfters zum Senf greife. Natürlich oft im Salatdressing, vorallem Honey-Mustard ist einer meiner Lieblingssoßen für Salat. Auch an süßen Senf zu Weißwürsten habe ich mich auch erst herangetastet. Ich kann mir den Lebkuchen Senf auch gut als Grundlage für eine Fleischkruste, z.B. zu Rind oder Lamm vorstellen. Oder aber auch als Salatdressing mit Walnüssen oder Maronen. Das klingt doch schonmal sehr gut oder?

7.) Tannenspitzensirup von Sonnenkiefer - Okay, ganz ehrlich, ich hatte keine Ahnung, dass es sowas gibt *shame on me*. Deshalb musste ich direkt auf Foodvibes erkundigen was das ist und was man damit machen kann :) Ein kleiner Auszug für euch: "Die Tannenspitzen enthalten medizinisch nachgewiesenermaßen Vitamin C, pro-Vitamin A ... Durch den unverwechselbaren Geschmack  lassen sich Marinaden, Soßen, Süßspeisen, Kuchen und Torten und mehr auf eine Art verfeinern, die fast vergessen war. Auch zu Brotaufstrichen oder als Alternative zu Ahornsirup lassen sich die Maifichtenspitzen verarbeiten." Okay auf Backen hatte ich durch die hinter uns liegende Weihnachtszeit keine Lust, den Sirup als Brotaufstrich zu nehmen habe ich mich nicht getraut und für Marinaden/Soßen hatte ich gerade keine Idee. Dann kam mir die Idee weichgekochte Kartoffelspalten (halb Kartoffeln / halb Süßkartoffeln) damit zu karamellisieren. Die Spalten habe ich dann püriert und mit Milch, Muskatnuss und Thymian verfeinert. Ist seeeeeehr lecker geworden!! Serviert wurde das ganze mit Parmesancracker, Wintersteak und Zwiebelmarmelade. Fazit: Yammie <3


Und zu guter Letzt war noch ein sehr süßer Kühlschrankmagnet in schönem Grün in der Überraschungsbox. Der ist natürlich direkt an unseren Kühlschrank gewandert :) 

So ihr Lieben, abschließend kann ich sagen, dass ich wirklich sehr begeistert bin von der Foodvibes Box. Und natürlich von der Idee die regionalen Hersteller zu unterstützen! Wenn ihr mal etwas sehr feines und leckeres ausprobieren möchtet, kann ich euch diese Box auf jeden Fall wärmstens empfehlen. In ein paar Monaten werde ich mir vermutlich wieder mal eine Box gönnen :)

Lots of Love
Eure Krizi

Kommentare:

  1. Wow, eine tolle Box, sieht auf jeden Fall super lecker aus. Neidisch bin ich auf den Marshmallow! Ich LIEBE Marshmallows - und dann auch noch in einer ausgefallenen Geschmacksrichtung?! Wahnsinn.

    Gepunktete Grüße
    Katharina&der Punktemann
    http://hellundblau.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das Risotto sieht aber lecker aus mit den Rindstreifen. Die Box hat eine schöne Mischung, wobei ich Bier nicht trinke - naja zum Kochen kann man es ja auch nehmen *gg*
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kristin, danke für den schönen Bericht. Wir wünschen dir einen schönen Start in die Woche! :)

    AntwortenLöschen