Mittwoch, 28. Januar 2015

Fettuccine mit Auberginen-Mandel-Pesto

Hallo ihr Lieben,

vielleicht hat es der ein oder andere Leser bereits mitbekommen, bei den Foodbloggern zaubert es ein leichtes Grinsen auf die Lippen - der #dishstorm mit einem bekannten Nudelsaucen- und Pestohersteller ist in aller Munde. Was passiert wenn große Firmen ungefragt die Blogger Plattform für ihre Werbezwecke verwenden, musste die besagte Firma nun schmerzlich erfahren. Die Foodblogger Community ist mega stark, zeigt totales Unverständnis für diese Aktion und hält wie immer zusammen!

Das ganze Thema hat ihren Ursprung beim Foto eines leckeren Kürbis-Flammkuchens von Penne im Topf. Darunter folgender Kommentar der Firma: "Lecker! Und wenn von dem Kürbis noch etwas übrig ist, kann man diesen auch super mit Risotto machen! Auf unserem Blog erfahrt ihr, wie einfach das ist: [Link entfernt] Viele Grüße, euer [B...]-Team." Tja, so einfach Werbung zu machen hat unter den Foodbloggern für ein wenig Entrüstung gesorgt. Das geht halt mal gar nicht und daraufhin folgte der friedliche #dishstorm :) Der Spieß wurde umgedreht! Wir Foodblogger haben unsere leckeren Rezepte auf Beiträge derer Seite mit "Lecker!..." usw. gepostet. Dabei kam eine ganz schön große Rezeptsammlung zusammen! Wer weitere Informationen darüber lesen möcht findet diese u.a. beim Stern

 

Die kreative Bloggerin Mia, unsere Küchenchaotin greift das Thema auf und hat daraus das Blog Event #pestostorm ins Leben gerufen. Natürlich Ehrensache als Foodblogger da mit zu machen <3 Und ich muss sagen, ich bin von meiner jüngsten Pesto Entdeckung total entzückt! Die müsst ihr unbedingt probieren! 

Zutaten für ca. 4 Portionen:

Pastateig (Pasta Buch, Verlag GU):
180g Mehl,
120g Hartweizengrieß,
3 Eier (Größe M),
3 TL Öl,
Salz,
Mehl zum Arbeiten

Pesto:
100g rohe Aubergine,
75g Parmesan,
75g blanchierte Mandelkerne,
1 TL Knoblauch Salz,
1 EL Bärlauch getrocknet,
5g frischen Zitronensaft,
40g Olivenöl,
etwas Pfeffer


Topping: 
1/2 Aubergine,
12 King Prawns

Rezept:

Alle Pasta-Zutaten und 1 EL lauwarmes Wasser mit den Knethaken (oder ThermoMix 2 Min/Stufe Ähre) gut vermengen. Der Teig ist jetzt noch etwas krümelig. Den Teigkloß auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Die glatte Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und bei Zimmertemperatur etwa 30 Min. ruhen lassen. So lässt sich der Teig danach besser ausrollen. 




Da ich von meinem allerliebsten Schatz die tollste Nudelmaschine der Welt zu Weihnachten bekommen habe, ließ sich der Teig super leicht verarbeiten! Die Kugel in 4 Teile schneiden, 1 Teil verwenden, die anderen derweil in der Frischhaltefolie lassen. So bleibt der Teig schön weich :) Die fertigen Nudeln über den Nudeltrockner hängen und ca. 3 Stunden trocknen lassen. Natürlich können die Nudeln auch frisch abgekocht werden, bei diesem Rezept habe ich jedoch die trockene Variante verwendet. Das Praktische an selbstgemachten Nudeln? Fertig in nur 3 Minuten in kochendem Wasser! Und meeeega lecker :)



Für das Pesto nun die Aubergine halbieren und eine Hälfte in grobe Stücke schneiden. Die andere Hälfte zur Seite legen. Den Parmesan ebenfalls in grobe Stücke schneiden und zusammen mit den Auberginenstücken sowie dem Rest der Zutaten in den Mixer geben. Sollte das Pesto zu krümelig sein darf gern noch etwas Olivenöl hunzugefügt werden. 




Nun die andere Hälfte der Aubergine in kleine Streifen schneiden mit etwas Olivenöl ca. 5 Minuten in einer Teflonpfanne dünsten. Anschließend die Scampis hinzufügen und ebenfalls 5 Minuten anbraten. Auberginenstreifen und Scampis zur Seite stellen und die abgekochten Nudeln in die Pfanne geben, zusammen mit dem Pesto weitere 5 Minuten anbraten. Nun in tiefen Tellern anrichten. Zuerst ein Nudel-Pesto-Nest machen, dann mit Aubergine und Scampis als Topping abschließen <3






Lots of Love
Eure Krizi <3

Kommentare:

  1. Ich bin bisher mit Auberginen noch nicht so richtig "warm geworden". Aber als Pesto würde ich es sofort auf einen neuen Versuch ankommen lassen! Das Rezept ist notiert - danke fürs Teilen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mia!
      Vielen Dank für deinen Kommentar :) Ja, Aubergine ist nicht für jeden was, aber ich denke als Pesto mit Scampi oder Hähnchenfilet kann man es aufjedenfall drauf ankommen lassen :))
      LG Krizi

      Löschen