Freitag, 14. November 2014

Regenbogen-Kuchen

Hi ihr Lieben,

ein paar von euch haben die Entstehung und den fertigen Kuchen auf Facebook oder Instagram schon sehen können. Hier folgt jetzt der komplette Herstellungsprozess :) 

Mein Neffe Lucas wurde vor genau 10 Tagen 7 Jahre alt. Dieses Jahr kam er in die Schule und ich wollte ihm was besonderes machen! Ich hab noch nicht oft mit Fondant gearbeitet, aber ich liebe diese farbenfrohe Masse! Als Kind habe ich schon immer gerne geknetet und das weckt jetzt Kindheitserinnerungen in mir <3 

Heute zeige ich euch mal eine andere Art Regenbogen-Kuchen! Nicht der Bisquit sondern das Äußere wird bunt! Im Internet habe ich gesehen, dass man das Innere auch mit Smarties füllen kann. Das wollte ich unbedingt ausprobieren. Aber davon gibt´s kein Foto, denn das sah nachher nur nach Matschekuchen aus :D 


Zutaten für Bisquit: 

6 Eier,
300g Zucker,
1,5 Päck. Vanillezucker,
150g Mehl,
150g Speisestärke,
3/4 Päck. Backpulver,
etwas Butter zum Einfetten,
1 Päck. backfeste Puddingcreme (z.B. von Dr. Oetker)
Fondant in versch. Farben (je ca. 150g),
1 Rolle Smarties

Rezept:

Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Die Eigelbe mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen und in die Eiermasse sieben. Alles gut mit dem Mixer verrühren. Abschließend das Eiweiß unterheben. Nun eine runde Backform mit 24cm Durchmesser mit etwas Butter einfetten und die Masse hineingeben. Wenn ihr eine Form mit abnehmbaren Boden habt, würde ich euch Backpapier für den Boden empfehlen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 45 Min. backen. Immer wieder mit einem Holzspieß überprüfen.



Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen. Am Besten aus der Form nehmen und auf den Kopf stürzen. Nun mit einem langen Messer zunächst längs halbieren und dann den Bisquit in zwei Hälften schneiden. Ich habe den Deckel dann noch im Inneren ausgeschnitten, um den Boden für die äußeren Wände zu verwenden.


Nun eine Hälfte des Bodens mit etwas Puddingcreme bestreichen. Eine Hälfte des ausgeschnittenen Bodens auf die Puddingcreme drücken und den oberen Bisquit wieder mit etwas Puddingcreme bestreichen. Das ganze dann zwei Mal :) Dann die Öffnung mit den Smarties füllen, nochmal Bisquit mit Puddingcreme bestreichen und Deckel drauf!


Für meinen Regenbogen-Kuchen habe ich 150g blauen Fondant hauchdünn ausgerollt und den kompletten Kuchen damit überzogen. Nun jeweils 100g der verschiedenen Farben weich kneten und zu einer ca. 40cm langen Schlange, etwa 1cm dick "ausrollen". Ich habe die Farben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau und Violett verwendet. Zur Hilfe eine runde glatte Oberfläche verwenden, die Enden an der richtigen Stelle abschneiden (die Platte an den Kuchen halten um das richtige Schnittende feststellen zu können), dann lässt sich der "Bogen" leicht auf den Kuchen schieben. Ich habe mit Hilfe von etwas Creme den Bogen an den Kuchen "geklebt". Zum Schluss ein paar Wolken-"Bobbels" formen und am Ende des Regenbogens platzieren.

Lots of Love
Eure Krizi




Kommentare: