Sonntag, 26. Oktober 2014

Mini-Bagels mit Kürbis-Frischkäse

Hallo ihr Lieben,

was gab es bei euch heute zum Frühstück? Meine Schwester Tatjana hat mich gebeten ein Bagels-Rezept auszuprobieren, und da ich absoluter Ami-Fan bin und noch nie Bagels gebacken habe (ja *shame on me*), wollte ich das Rezept von ihr natürlich direkt ausprobieren. Wie kam meine Schwester zu diesem Bagels-Rezept und was macht es für mich besonders? Das erfahrt ihr jetzt und hier :)

Meine Schwester ist Mitorganisator für die Kinder-Bibel-Woche in den Sommerferien bei uns in der Stadt. In dieser Woche lernen Kinder spielend und erzählend die Bibel-Geschichte. Begleitet werden die Organisatoren vom ortsansässigen Diakon Herr Weiss. Dieser Diakon ist gelernter Konditor und backt deshalb jeden Tag mit den Kindern in der Ki-Bi-Wo :) Eines Tages bat meine Schwester ihn um ein Rezept für Bagels. Der Diakon starrte sie entgeistert an und fragte, was denn Bagels seien?? Also hat meine Schwester ihm ein Päckchen von den Fertigbagels aus dem Supermarkt mitgebracht. Leicht geschockt las der Diakon die Zutatenliste durch und begann mit dem Kopf zu schütteln... E-Stoff hier, E-Stoff da, Konservierungs- und Zusatzstoffe soweit das Auge reicht. Da beschloss der Diakon sofort ein eigenes Bagels Rezept zu kreieren. Das Rezept enthält sogar Haferflocken, in die ich zur Zeit total verliebt bin <3 Und ich darf es nun ausprobieren!

Zutaten für ca. 16 kleine Mehrkorn-Bagels:

1 Würfel Hefe,
2 EL Zucker,
400g Weizenmehl,
200g Dinkel-Vollkornmehl,
200g zarte Haferflocken,
1 EL Salz,
60g Öl,
200g Frischkäse,
100g pürierten Kürbis

Vorneweg: Leider hatte auf dem Rezept eine flüssige Zutat gefehlt, und ich dachte mir, wie soll denn Mehl plus Mehl plus Haferflocken ein geschmeidiger Teig werden? Also habe ich 100ml Milch dazugegeben. Das mit dem Öl habe ich erst im Nachhinein in einem Backbuch von mir entdeckt :))) Ob der Diakon die Flüssigkeit vergessen hatte, weiß ich leider nicht, aber wir werden dem noch nachgehen!

Rezept:

Aus den Zutaten einen Teig kneten und diesen 2 - 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend ca. 60 - 70 g schwere Teigkugeln formen und weitere 45 Min. gehen lassen. Nun ca. 3 Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Kugeln mit den Fingern zu einem Bagel formen (ein Loch in die Mitte drücken).

Nun die Bagels in das kochende Wasser geben und dort belassen bis diese an der Oberfläche des Wassers schwimmen. Die Bagels auf ein Backpapier legen und mit Sesam (oder auch anderen Zutaten wie Mohn) bestreuen. Bei 220° Ober-/Unterhitze ca. 12-14 Minuten backen. Und fertig :)

Für den Frischkäse den Kürbis schälen, zuschneiden, 100g abwiegen, und weich kochen lassen. Das Wasser anschließend entfernen und das Kürbisfleisch pürieren. Kalt stellen und am nächsten Morgen mit dem Frischkäse vermengen.


Am besten schmecken die Bagels am nächsten Morgen frisch getoastet mit Frischkäse oder Nutella *yammie*

Lots of Love
Eure Krizi


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke Judy! Sind auch echt lecker, aber ich probiere sie auch nochmal mit Öl :)

      Löschen